Schlafzimmer richtig gestalten

Die sechs größten Einrichtungsfehler im Schlafzimmer

Sie kommen in Ihrem Schlafzimmer nicht richtig zur Ruhe? Das kann zum einen an der Ausstattung mit Matratze, Lattenrost und Co. liegen, die nicht auf Ihr Schlafverhalten abgestimmt sind. Doch womit viele unserer Kundinnen und Kunden nicht rechnen: Auch die weitere Einrichtung im Schlafzimmer kann sich auf Ihr Schlafverhalten auswirken. Unruhige Raumgestaltung oder ungünstig gewählte Möbelpositionen können als Stressfaktoren Ihre Schlafqualität negativ beeinflussen. Als Experten für Schlafzimmereinrichtung helfen wir Ihnen gerne, Ihre Ruheoase optimal auszustatten. Vorab informieren wir Sie hier bereits über die typischen Einrichtungsfehler.

Fehler 1: Falsche Matratze, Lattenrost oder Decke

Sie schwitzen nachts zu viel, wachen mit Rückenschmerzen auf oder bekommen einen steifen Nacken von Ihrem Kissen? Mit der passenden Ausstattung für Ihr Bett können Sie diese Unannehmlichkeiten leicht umgehen. Sprechen Sie uns auf unsere persönliche Schlafberatung an! Gemeinsam finden wir heraus, welcher Schlaftyp Sie sind und welche Materialien, Produkte und technische Innovationen Ihre Bedürfnisse optimal ergänzen. Egal ob Seiten- oder Rückenschläfer, ob Sie leicht frieren oder schwitzen im Schlaf, so finden wir die Lösung, die perfekt zu Ihnen passt.

Fehler 2: Schlafzimmer zu hell

Hätten Sie es gewusst? Melatonin, das Hormon, das unseren Schlafrhythmus steuert, wird in der Dunkelheit produziert. Deshalb schlafen Sie in dunklen Räumen tiefer und fester. Achten Sie daher darauf, dass Sie das Schlafzimmer entsprechend verdunkeln. Gerade wer in der Stadt lebt, sollte sich vor der Lichtverschmutzung von Straßenlaternen und Leuchtreklamen schützen. Haben Sie keine Jalousien an Ihrem Schlafzimmerfenster, sind auch Vorhänge aus lichtundurchlässigem Material eine gute Alternative. Auch eine Kombination aus Verdunkelungsstoff und transparenten Vorhängen für den Tag ist eine gute Option.

Fehler 3: Unordnung im Schlafzimmer

In einer ruhigen, aufgeräumten Umgebung kommt unser Geist besser zur Ruhe als im Chaos. Darum sollten Sie nicht den Fehler begehen, zu wenig Stauraum im Schlafzimmer einzuplanen. Kleidung, Bücher und mehr – all das sollte seinen festen Platz in der Schlafzimmerordnung haben. Ein passender Kleiderschrank, Sideboards oder Regale können hier Abhilfe schaffen und alles notwendige ordentlich, aber außer Sichtweite aufbewahren. Mit einer Tagesdecke und passenden Accessoires, Pflanzen und der richtigen Beleuchtung schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre zum Wohlfühlen und Entspannen. Lassen Sie sich gerne von unseren Tipps und Ideen inspirieren!

Fehler 4: Überfrachtetes Interior Design im Schlafzimmer

Bunte Farben, Muster im Überschwang und verschiedene Holzdekore? Verstehen Sie uns nicht falsch, wir sind sehr für eine farbenfrohe Gestaltung des Schlafzimmers zu begeistern. Allerdings sollten Sie bei der Zusammenstellung von Farbtönen und Mustern darauf achten, nicht zu wild zu mischen, ansonsten überträgt sich die optische Unruhe auf Ihre Erholung. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich, eine harmonische Farbwelt für Ihr Schlafzimmer zu kreieren. Bettwäsche, Teppiche, Vorhänge, Wandfarben, Möbel – wir stimmen die einzelnen Komponenten aufeinander ab, um ein Designkonzept zu entwickeln, das Sie weder vor Langeweile zum Gähnen bringt noch Ihnen den Schlaf raubt.

Fehler 5: Elektronik im Schlafzimmer

Auch wenn es verlockend erscheint: Verzichten Sie darauf im Bett auf Laptop, Tablet oder Handy zu surfen. Auch der Fernseher sollte aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Elektronische Geräte im Schlafzimmer haben negativen Einfluss auf unser Schlafverhalten. Abgesehen von schädlicher Strahlung, auch als Elektrosmog bekannt, sorgen die Blautöne der beleuchteten Displays dafür, dass unsere Schlafhormone nicht ausgeschüttet werden. Das ist Stress pur für unser Gehirn und beeinträchtigt unseren natürlichen Schlafrhythmus. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihr Schlafzimmer zur gerätefreien Zone zu erklären und stattdessen auf ein gutes Buch vor dem Schlafen gehen zurückzugreifen.

Fehler 6: Ungünstige Proportionen und Möbelordnung

Wie sollte das Bett im Raum positioniert werden? Wie schaffen Sie es, einen kleinen Raum größer wirken zu lassen, oder eine niedrige Decker höher? Mit Farbe und der richtigen Wahl und Positionierung Ihrer Schlafzimmermöbel können Sie hier so einiges erreichen. Gemeinsam betrachten wir die Gegebenheiten Ihres Schlafzimmers und empfehlen Ihnen die passende Lösung, um den von Ihnen gewünschten Effekt zu erzielen. Worauf warten Sie noch? Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam das Schlafzimmer Ihrer Träume zu planen!